Ricy's Reading Corner

Bücher. Serien. Musik & mehr

[Seriensamstag]: Das Serien-ABC

Hallo ihr Lieben,

was macht man, wenn man endlich mal wieder eine Woche Urlaub hat? Genau! Eine Blog-Idee umsetzen, die schon ganz lange in den Entwürfen schlummert.

Es handelt sich um eine neue Kategorie und zwar den “Seriensamstag”!

Bisher habe ich ja immer nur in meinen Monatsrückblicken darüber berichtet, welche Serien ich in diesem Monat gesehen und wie sie mir gefallen haben. Nun ja, da ich aber fast so gerne Serien gucke und darüber spreche, wie ich Bücher lese und darüber spreche, wollte ich nun endlich diese Kategorie (auf die der Untertitel meines Blogs ja schon seit seiner Entstehung hinweist) endlich weiter ausbauen.

Beim Stöbern im Rahmen des #litnetzwerks bin ich auf Elenas wundervollem Blog Gedankenfunken auf das Serien ABC gestoßen. Ein Tag, der von Nicole auf ihrem ebenfalls tollen Blog  Smalltownadventures ins Leben gerufen wurde!

Da habe ich mir gedacht, was wäre besser geeignet als ein schönes Question&Answer zu meinen Serienvorlieben, um meine neue Kategorie einzuweihen!

Also Popcorn geschnappt? Los geht’s:

A – Amazon Prime or Netflix?
Netflix! Für mich der beste Streaming-Anbieter. Es gibt eine tolle Auswahl und mittlerweile eine beachtliche Menge an guten Eigenproduktionen. Außerdem finde ich es irgendwie übersichtlicher als Amazon.

B – Binge Watching or “One Episode a Week”?
Kommt ganz darauf an. Da ich die meisten Serien mit meinem Freund zusammen anschaue, muss man ja hin und wieder Rücksicht auf die Zeit des anderen nehmen… „One Episode a Week“ kommt dennoch selten vor, eher so „One Episode a Day“. Wenn ich eine Serie alleine schaue und nicht Arbeiten muss, dann kommt es aber schon oft zu so Binge Watching Tagen. Bei “Game of Thrones” musste man natürlich erstmal wöchentlich warten…da haben wir dann tatsächlich ein paar Wochen ausgelassen um am Ende mehrere Folgen auf einmal schauen zu können, trotz Angst vor Spoilern!
Es gibt aber auch Serien, die sind zwar gut, aber sehr anstrengend, sodass ich dann gerne nur einzelne Folgen schaue.

C –  Cast Love
Who is your favorite Cast from a TV-Series?
Oh das ist eine schwierige Frage…da ich mich eher selten großartig mit den Schauspielern hinter den Kulissen auseinandersetze, kann ich da nicht viel zu sagen. Ich muss aber sagen, dass mir der Cast von „Pretty little Liars“ sehr sympathisch ist – und auch der einzige über den ich durch Social Media etwas mitbekommen habe. Man hat das Gefühl, sie sind im Laufe der Jahre zu einer richtigen Familie zusammengewachsen.

D – Drink of Choice while watching a TV-Series
Wasser, Kaffee, Tee oder abends auch mal ein Glas Wein…oder auch mal Gründerväterpunsch (ein Getränk aus der Serie Gilmore Girls, wenn mal wieder ein Gilmore Girls Binge Watching-Abend angesagt ist)…

Gründerväterpunsch, Mac’n’Cheese und Gilmore Girls

E – English (O-Ton) vs. German (Synchro)?
Kommt immer darauf an, wie ich die Serie gestartet habe und bevor es Netflix und Co. gab, musste man ja oft ewig warten, bis die Serien auf Deutsch erschienen. So habe ich viele Serien früher auf Englisch geguckt und bin dann auch dabei geblieben, denn nichts ist schlimmer, als wenn die einem vertrauten Charaktere plötzlich andere Stimmen haben!

F – Fictional Charakter you would probably date?
Jess Mariano von “Gilmore Girls”! Und ich bin normalerweise wirklich nicht so der „fictional crush“ Typ…aber Jess ist einfach toll: witzig, belesen und dabei auch noch unglaublich gutaussehend – ach ja und er hat einen guten Musikgeschmack!

G – Glad You Gave this Series a Chance:
Z.B. “Babylon Berlin”. Vor kurzem erst begonnen und auch noch nicht zuende geschaut. Ich war mir erst unsicher, ob das Thema etwas für mich ist. Es lässt sich auch insgesamt schwer zusammenfassen, worum es geht: Ein junger Kölner Kommissar mit Kriegstrauma kommt im Jahr 1929 nach Berlin um da in einem Erpressungsfall zu ermitteln, dort wird er in alle möglichen Verschwörungen verwickelt. Es geht um Drogen, Prostitution, Mord und Verschwörungen internationalen Ausmaßes und das ganze in einem Setting der Roaring Twenties…mir gefällt besonders die Atmosphäre der Serie.

Aber auch z.B. “Scrubs”, die Serie lief schon einige Zeit im Fernsehen, bis ich sie mir dann auch mal angeschaut habe. Ich mag keine Krankenhausserien und hielt sie außerdem für einfach nur für “noch so eine Sitcom”…dass sich daraus eine meiner Lieblingsserien entwickelt, hätte ich nie gedacht.

H – Hidden Gem Series (Geheimtipp):
Da fallen mir erstmal vier ein, die vielleicht keine absoluten Geheimtipps sind, die aber die meisten, denen ich davon erzähle nicht kennen: Da wäre zum einen „Skins“ eine Serie über ein paar Jugendliche mit allerhand Problemen in England. Sehr schräg, sehr britisch, oft witzig und trotzdem irgendwie ernst…einfach mal reinschauen und bitte im Originalton!

Und dann wäre da „Medici“. Es geht um die brühmtberüchtigte Bankerfamilie, die in Florenz vom 15. bis zum 18. Jahrhundert das Sagen hatten. Eine gut konstruierte historische Geschichte, mit Intrigen und Schockmomenten, die an GoT erinnern.

Außerdem, aber schon etwas bekannter:“Bate’s Motel”. Es soll die Vorgeschichte zu Alfred Hitchcocks Psycho erzählen! So düster, so creepy, so gut!
Und How to get away with murder…eine super spannende, fesselnde Serie über eine Jura-Professorin, die ein paar ihrer Studierenden als Assistenten anheuert, um ihr bei der Verteidigung in Mordfällen zu helfen…bis sie sich selbst “verteidigen” müssen. Erinnerte mich oft ein wenig an Die Geheime Geschichte von Donna Tartt.

Geheimtipp: Skins – eine ziemlich abgedrehte britische Jugendserie!

I – Important Fangirl Moment:
Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich ein absoluter Gilmore Girls Fan bin. Was bei den Büchern Harry Potter für mich ist, ist in der Serienlandschaft eben Gilmore Girls.

Eine meiner besten Freundinnen und ich werden es auch nicht leid, immer mehr Gilmore Girls Merchandise zu sammeln. Zudem gehen wir gerne gemeinsam auf Konzerte, auf denen dann auch immer ein Band-Shirt mit muss. Zu meinem letzten Geburtstag habe ich nun von ihr ein Bandshirt von Lane’s Band Hep Alien bekommen (Lane ist Rory Gilmore beste Freundin, die streng christlich erzogen wird und (zunächst heimlich) anfängt, in einer Rock-Band zu spielen).

Fangirling Extreme: meine (unvollständige) Sammlung an Gilmore Girls Merchandise

J – Just Finished:
Tote Mädchen lügen nicht”- Staffel2
Ich weiß, es gab viel Kritik, aber mir hat die Serie – auch die zweite Staffel – sehr gut gefallen! Aber dieser Cliffhanger am Schluss…soll es etwa noch eine dritte Staffel geben? Meiner Meinung nach wurden in der zweiten Staffel nochmal gut und reflektiert die Punkte aufgenommen, die in der ersten Staffel kritisiert wurden. Man könnte jetzt meinen, dass das ganze einfach gewollt, wie mit einem stets erhobenem moralischen Zeigefinger wirkt – tut es aber meiner Meinung nach nicht.

K – Kinds of Series you won’t watch:
Oh da fallen mir einige ein…zum einen war ich nie der Daily Soap Typ: GZSZ, Alles Was zählt, Verliebt in Berlin…das ist alles nichts für mich.
Außerdem kann ich insgesamt nicht viel mit den deutschen TV-Serien anfangen.
Ansonsten wüsste ich jetzt kein Genre, welches ich kategorisch ausschließen würde, die Serien die ich gucke sind echt kreuz und quer verteilt…

L – Longest running Series you have seen:
Mhm…schwer zu sagen. Bei vielen Sitcoms oder auch bei den Simpsons habe ich mit Sicherheit nicht alle Folgen gesehen…aber darunter finden sich wohl die, die am längsten fortgeführt wurden. Die längste Serie, die ich wirklich komplett gesehen habe sind dann wahrscheinlich Dexter (8 Staffeln) und Scrubs (9 Staffeln – wobei ich von den neueren auch nicht alle Folgen kenne)…und Gilmore Girls, wenn man die neue Staffel mitzählt.

Scrubs // Dexter

M – Major Character Death you can’t get over:

Spoileralarm!

aufklappen

N – Netflix Series you love the most:
Ich nehme an, hiermit sind Netflix Originals gemeint?!
Mhm…das ist schwer, da waren wirklich einige sehr gute dabei. Ich würde sagen meine Top 3 sind:

  1. Eine Reihe betrüblicher Ereignisse”
    Mal eine ganz andere Serie, die sich mit keiner anderen, die ich kenne wirklich vergleichen lässt…
  2. “13 Reasons Why”
    Eine Serie, bei der wirklich Vorsicht geboten ist. Ich bin froh, dass es bei der neuen Staffel nun eine deutliche Triggerwarnung gibt: Es geht um Mobbing, Drogen, Vergewaltigung, Selbstmord und vieles mehr und das alles an einem Ort der eigentlich ein schützendes Umfeld sein sollte: die Schule. Meiner Meinung nach eine sehr wichtige Serie, die endlich mal anspricht, was Millionen von SchülerInnen täglich durchmachen.
  3. “Dark”
    Eine düstere Zeitreisen-Geschichte, die zeigt, dass auch gute Serien aus Deutschland kommen können!

O – One Series that you have seen multiple Times:
Gilmore Girls, One Tree Hill (allerdings nie komplett), Scrubs, The O.C….da gibt’s ein paar.

One Tree Hill – es fehlt: die 3. Staffel…wenn man etwas verleiht und es nie wieder bekommt… Nach der 5. Staffel habe ich aufgehört, da meine Lieblingscharaktere ausgestiegen sind. Aber ich habe momentan eine riesen Lust, die Serie nochmal weiterzuschauen.

P – Pairing you love the most:
Mhm Sherlock Holmes und Dr. Watson aus “Sherlock” oder Turk und J.D. aus “Scrubs”?! Jaja ich weiß, da ist ein anderes Pairing gemeint. Mhm…ich mochte Peyton und Lucas sowie Hayley und Nathan aus “One Tree Hill” gerne zusammen. Dann natürlich Rory und Jess aus “Gilmore Girls” und Lorelai und Luke aus Gilmore Girls (obwohl die beiden auch manchmal echt genervt haben…).

Q – Quote that inspires you:

„At this moment there are 6,470,818,671 people in the world. Some are running scared. Some are coming home. Some tell lies to make it through the day. Others are just not facing the truth. Some are evil men, at war with good. And some are good, struggling with evil. Six billion people in the world, six billion souls. And sometimes… all you need is one.“ – Peyton Sawyer (One Tree Hill)

Dieses Zitat habe ich damals aufgeschrieben und aufgehangen…Ich fand sowieso, dass die Gedanken aus dem Off bei One Tree Hill immer total schön und tiefsinnig waren.

R – Reboot you would like to see happening:
Ganz klar Gilmore Girls. Ich habe mich so unbeschreiblich gefreut, als vor zwei Jahren klar wurde, dass die Serie fortgesetzt wird und ich fand es soo so schön nach Stars Hollow zurückzukehren…und dann endet die verflixte Fortsetzung auch noch mit so einem Cliffhanger? Es muss ja wohl nochmal weiter gehen?!

Außerdem bitte Dexter! Das Ende wurde so schön offen gehalten, es könnte so gut weitergehen!

Gilmore Girls

S -Spin-Off
Favorite Spin-Off?
Mir fällt jetzt auf Anhieb kein Spin-Off ein, welches ich gesehen habe, außer „Better Call Saul“ und das habe ich ganz schnell wieder aufgehört weil ich es superlangweilig fand. Es hat meiner Meinung nach nichts von diesem Sog, den “Breaking Bad” hatte, mitgenommen…

T –  Turn Back Time
Which Show would you save from getting cancelled?
Auch da fällt mir jetzt auf Anhieb keine ein. Ich frage mich hingegen oft, warum man Serien so endlos weiterführen muss. Auch wenn ich mich bei meinen Lieblingsserien natürlich darüber freue, muss ich dennoch zugeben, dass man sie oft damit Kaputt macht…Ein Gutes Beispiel ist dafür „Pretty little Liars“ – ich würde die Liars gerne ewig weiterverfolgen und dennoch wurde die Story so oft weitergezogen, ein Schock-Twist so oft durch den nächsten überholt, dass das große Serienfinale, dann meiner Meinung nach irgendwie blass rüberkam…die Serie hätte man gut und gerne um zwei Staffeln kürzen können. Ähnlich ging es mir bei “The Walking Dead”, da bin ich bereits bei der vierten Staffel irgendwann ausgestiegen, weil es sich für mich irgendwie zu sehr zog…

Bei “Dexter” hingegen wünschte ich mir, dass die Serie weitergehen würde, obwohl sie mit ihren 8 Staffeln zu den längsten gehört, die ich je gesehen habe. Hier war aber das Spannende, dass jede Staffel nochmal einen besonderen Fall hatte, der im Vordergrund stand und alles um Dexter und seine Freunde und Kollegen im Hintergrund weiterlief.

U – Unapologetic Fangirl for:
Gilmore Girls. Habt ihr jetzt bestimmt schon mitbekommen.

V – Very Excited for this new Series:
Habe ich heute erst gefunden: Sharp Objects von Gillian Flynn wird als Serie verfilmt. Seit Gone Girl bin ich ein absoluter Fan der Autorin!

Außerdem soll ja gerade die Passage-Trilogie von Justin Cronin als Serie verfilmt werden, über ein genaues Erscheinungsdatum weiß ich noch nichts, aber das wird ein absolutes Highlight für mich!

W – WTF
Most schocking Series Moment:
The „Red Wedding“ bei “Game of Thrones”. Ned Starks Enthauptung bei GoT…jede zweite Szene bei GoT?

X – X Marks the Spot:
Start at the top of your shelf and pick the 10th DVD:
Six Feet Under – Staffel 1: Übrigens eine sehr schöne skurrile Serie über eine Bestatterfamilie.

Six Feet Under – eine tolle Serie!

Y – Your latest Series Purchase
Die letzte Serie, die ich mir auf DVD gekauft habe? Also bevor es Netflix und Co. gab? Das ist wirklich schon lange her, wahrscheinlich waren es die letzten Staffeln von Scrubs?!

ZZZ – Snatcher Series (last one that kept you up way too late):
Die neuen Folgen von Gilmore Girls…ich wollte jeden Abend nur eine gucken, weil die ja Spielfilmlänge haben…oops, hat nicht funktioniert.

 

 

Welche Serien liebt ihr am meisten? Gibt es welche, die ich mir unbedingt noch anschauen muss?

Loading Likes...

10 Kommentare

  1. Hey,
    das Serien-ABC ist echt cool. Da ich in letzter Zeit auch eher Serien gucke und weniger lese, habe ich mir auch überlegt, diese etwas mehr in meinen Blog zu integrieren. Sonst wird es einfach recht still, wenn man mal einen Monat lang nichts neues gelesen hat. :) Dein Seriengeschmack trifft meinen auf jeden Fall total. An One Tree Hill habe ich schon ewig nicht mehr gedacht. Eine meiner liebsten Serien, die ich damals wirklich durchgesuchtet habe. Auch Dexter und Pretty Little Liars fand ich sehr spannend und Gilmore Girls finde ich ebenfalls klasse. Es gibt einfach so viele tolle Serien! Gott sei Dank gibt es Netflix. :D

    Liebe Grüße,
    Angie

    • Hallo Angie,

      mir ist auch erst beim beantworten dieser Fragen aufgefallen, wie viele tolle Serien ich schon gesehen habe und wie sehr ich die alten, die mich so lange begleitet haben, vermisse. Jetzt habe ich meinen Freund überredet, nochmal mit mir One Tree Hill zu schauen…bin gespannt, wie es ihm gefällt :D

      Liebe Grüße
      Ricy

  2. Hm… ich habe so das Gefühl, dass du Gilmore Girls-Fan bist ;)

    Das Reboot fand ich zwar nicht sooo toll, aber die Serie nimmt trotzdem noch einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen ein. Ich habe keine andere Serie so oft gesehen wie Gilmore Girls :D

    Die Vorliebe für Jess teilen wir auf jeden Fall! Und sollte es doch mal eine Fortsetzung geben, will ich doch stark hoffen, dass die beiden endlich ihre wohlverdiente Zukunft zusammen bekommen werden!

    Liebe Grüße
    Anja

  3. Mit Pretty Little Liars geht es mir ähnlich. Die ersten 5 Staffeln fand ich echt gelungen, danach ging das qualitativ dann aber abwärts. Von den Auflösungen war ich richtig enttäuscht und das finale hat mir leider auch nicht gefallen. Obwohl die 90 Minuten hatten, hat man auch hier viel Zeit verschwendet, bis die Story dann so richtig anlief. Der Auflösung selbst kann ich nur eines abgewinnen: Die unglaublich tolle schauspielerische Leistung von Troian Bellisario, die das echt klasse gemacht hat. Somit war ich dann auch froh, dass es vorbei ist, auch wenn ich den Cast ebenfalls richtig toll fand. Wie du habe ich auch das Gefühl, dass die über die sieben Jahre zu einer Familie geworden sind, was man auch daran merkt, dass die Darsteller sich immer noch regelmäßig treffen. Finde ich schön.

    2019 gibt es ja dann das Spin-Off, dem stand ich ja erstmal etwas kritisch gegenüber, aber der erste Trailer hat mir hier gut gefallen. Vielleicht wird das ja doch was.

    Genau mit den Netflix Serien hatte ich die Eigenproduktionen gemeint, denn wie du finde ich, dass die auf extrem hohem Niveau sind, deshalb wollte ich ihnen eine Kategorie widmen. Ich habe ja vor ein paar Tagen mit meiner Mum die erste Folge von “13 Reasons Why” Staffel 2 geschaut und die fand ich okay, aber Staffel Eins brauchte ja auch etwas, bis sie sich warm gelaufen hatte, deshalb bleibe ich dran. Den neuen Warnhinweis finde ich auch super, denn der hatte bisher echt gefehlt. Zur Serie selbst: Die Kritik ist sicherlich berechtigt und ich kann nicht einschätzen, wie sie auf Menschen wirkt, die mit Depressionen und Selbstmordgedanken zu kämpfen haben ,aber ich fand es bei der ersten Staffel auch gut, dass man diese Themen angesprochen hat. Denn sie todzuschweigen ist in meinen Augen auch nicht die richtige Lösung. So sind zumindest Diskussionen entstanden und man hat sich damit auseinandergesetzt. Ich lese gerade auch immer wieder Überschriften, wo es um eine dritte Staffel geht, die soll dann wohl ohne Katherine Langford sein. Weiß aber auch nicht ,was ich davon halten soll.

    Zu meinen liebsten Netflix Originalen neben “13 Reasons Why”: “Dark” fand ich auch super und bin gespannt auf weitere deutsche Produktionen, war mal was anderes und man hat sich getraut, “The Punisher” das zwar auch sehr brutal ist, aber man hat auch hier die Thematik rund um Posttraumatische Belastungsstörungen und Soldaten sehr realistisch dargestellt und wichtige Punkte angesprochen, abseits davon bin ich auch auf den Hype rund um “Stranger Things” aufgesprungen und freue mich da schon auf die zweite Staffel.

    Die “Medici” möchte ich mir hingegen ja demnächst mal anschauen, genauso wie “Babylon Berlin”, aber da ich kein Sky habe muss ich da noch etwas warten. Finde es aber gut ,dass man sich auch in Deutschland mal was wagt, denn bis auf Doctors Diary, Türkisch für Anfänger oder Der Lehrer fallen mir auch nur wenige Serien aus Deutschland ein, die ich toll finde.

    • Hallo Nicole,

      ich bin auch ein absoluter Fan von Troian Bellisario in ihrer Rolle als Spencer…mein absoluter Lieblingscharakter und so gut gespielt!
      Den Trailer zum Spin-Off habe ich noch gar nicht gesehen…muss ich mal nachholen. Ich war da nämlich auch erstmal etwas skeptisch.

      Stranger Things fand ich auch super und habe beide Staffeln schon gesehen.
      The Punisher sagt mir noch nichts…muss ich mir mal genauer ansehen :)

      Liebe Grüße
      Ricy

  4. Erstmal: Danke für den simplen – unfreiwilligen – Tipp mit dem WP-Reader an der Seite :D
    Manche Dinge können sooo einfach sein ;)

    Über das Serien-ABC bin ich jetzt schön öfter gestolpert und eigtl ist es für einen Serienjunkie schon fast Pflicht das auch umzusetzen!
    Also auch wenn für uns von den Serien selbst fast komplett unterscheiden (außer Dexter <3 oder Scrubs oder 6feetunder) thematisch sind wir auf einer Wellenlänge: Netflix, / wenn O-ton, dann auch die ganze Serie / keine daily soaps / am liebstenam Stück gucken (deshalb haben wir dieses gemeinsame schaun, schnell unterbunden, da jeder unterschiedlich schnell guckt bei uns XD)

    Mal schaun, werde dieses ABC wohl diese Woche noch fertig machen :D

    • Bitteschön :D ja, ich bin ähnlich überrascht auf einigen anderen Blogs darüber gestolpert und hab mich auch gewundert, wie einfach es sein kann :D

      Ich freue mich schon auf deine Antworten :)

  5. Ein interessanter TAG – den hab ich mir auch mal gespeichert. Tolle Antworten. Nur das Aufklappen bei M – hat bei mir nicht funktioniert?
    Eine Serie empfehlen. Wenn du noch nirgends drüber gestolpert bist – Haus des Geldes – eine super Serie. Die wird bei meinen Antworten definitiv vorkommen.
    Liebe Grüsse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu!