Hallo ihr Lieben,

der April war leider wirklich kein erfolgreicher Lesemonat für mich…gerade einmal drei Bücher habe ich gelesen und das dritte strenggenommen erst heute Nacht bzw. heute Morgen beendet. Woran das lag?
Mit ziemlicher Sicherheit kann ich sagen: an meinem Blogumzug!


Denn die Lust zu lesen war auf jeden Fall da, aber das ganze hat dann doch noch mehr Zeit in Anspruch genommen als ich am Anfang erwartet hätte. Es kam nicht selten vor, dass ich bis nach Mitternacht am Blog gebastelt habe. Die Übertragung der Inhalte meines alten Blogs auf das neue Webspace, ging dank WordPress relativ schnell auch mein altes Theme konnte ich weiterhin benutzen, allerdings musste ich da einige Dinge manuell anpassen und ich sage euch, wenn man wie ich erstmal null Ahnung HTML- und CSS-Codes hat, muss man sich da doch erstmal in einiges einlesen. Aber zum Glück gibt  es zu allem Tutorials wie Sand am Meer und mit der Zeit steigt man langsam etwas durch. Was dann natürlich noch erschwerend hinzukam war das Schreckgespenst der DSGVO (die neue EU-Datenschutzgrundverordnung), das einem im Nacken sitzt und einem die Nutzung vieler schöner Plugins, die WordPress so zu bieten hat verwehrt. Aber da die neue Datenschutzgrundverordnung allgemein gerade eine Massenhysterie unter Bloggern und anderen Website-Betreibern auslöst, gibt es auch dazu schon einige hilfreiche Beiträge mit Checklisten, an was man alles denken muss. Immerhin kann ich jetzt sagen, dass mein Blog nach meinem jetzigen Kenntnisstand die Datenschutzrichtlinie einhält!
Insgesamt denke ich aber, dass wir uns da alle nicht so viele Sorgen machen sollten. Man sollte tun, was man kann, um dem Datenschutz gerecht zu werden, denn das ist ja auch in unser aller Interesse, aber ich denke wenn man das getan hat, bleibt nichts anderes, als den 25. Mai (der Stichtag an dem die neue EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft tritt) abzuwarten. Dann muss man vielleicht noch einige Anpassungen nachholen, aber vor allem wird man dann (hoffentlich) merken, dass die Welt nicht untergegangen ist. Es wollte bestimmt kein Datenschützer damit erreichen, dass so viele kleine Blogs offline gehen, weil sie sich den Anforderungen nicht gewachsen sehen.

So aber nun genug zu diesem leidigen Thema, dass gerade sowieso allgegenwärtig ist und zurück zu schöneren Dingen, die ich im April so gemacht habe…

Gelesen

Gelesen im April

“The Woman in The Window” – A.J. Finn (Rezension)

Eine Frau beobachtet ein Gewaltverbrechen. Als sie helfen will, fällt sie in Ohnmacht und als sie wieder aufwacht, will ihr keiner glauben, was sie gesehen hat. Was ist wahr, was ist Einbildung und wem kann man hier eigentlich glauben? Das sind die Fragen, die man sich beim Lesen dieses Thrillers, der an eine Mischung aus Gone Girl und The Girl on the Train erinnert, stellt. A.J. Finn hat ein interessantes, verstricktes psychologisches Drama geschaffen, dass für meinen Geschmack manchmal zwischendurch etwas den “Thrill” vermissen ließ, den ich erwartet hätte.

“A Madness so Discreet” – Mindy McGinnis (Rezension folgt)

Ein düsterer, mistreißender, rührender und erschreckender historischer Roman über ein Mädchen in einer psychiatrischen Anstalt des 19. Jahrhunderts. Grace hütet schreckliche Familiengeheimnisse, die sie hinter die Mauern einer Nervenheilanstalt bringen. Während sie dadurch für die meisten als geisteskrank stigmatisiert ist, entdeckt ein junger Doktor ihre eigentlich außerordentlich guten geistigen Fähigkeiten und macht sie zu seiner Assistentin bei seinen Studien der Kriminalpsychologie. Wie lange wird es dauern, bis Grace bei dieser schaurigen Arbeit ihre eigenen Dämonen wieder einholen? A Madness So Discreet ist ein Buch, das in Deutschland noch kaum Beachtung gefunden hat. Das sollte sich ändern!!!

“Faust – Erster Teil” – Johann Wolfang von Goethe (Rezension folgt)

Mein Klassiker für diesen Monat war dieses berühmte Werkt der deutschen Dichtkunst: Goethes Faust. Während es von der Sprache her nicht leicht zu lesen ist, ist der Inhalt schnell erzählt und von der Aussage her zeitlos. Es geht um einen Wissenschaftler, der in einer tiefen Lebenskrise steckt. Die Wissenschaft bringt ihm nicht die erhofften Ergebnisse geschweige denn die Erleuchtung und als Mensch ist er nicht fähig, die Freuden des Lebens zu genießen. So geht er einen Pakt mit dem Teufel ein, der ihn wieder zu einem jungen Mann macht und ihm zwar kurze Freude und Gelassenheit beschert, indem er ihn mit einem hübschen jungen Mädchen verkuppelt, aber am Ende alles nur noch schlimmer macht und das Leben des Mädchens zerstört.
Dieses Buch habe ich – es könnte passender nicht sein – heute Nacht, in der “Walpurgisnacht” beendet, was mir erst klar wurde als der Teufel in der Tragödie Faust mit zu den Feierlichkeiten auf dem Brocken nimmt.

Angefangen habe ich noch mit “Dunkelgrün fast schwarz” von Mareike Fallwickl, welches mir bisher sehr gut gefällt und das ich nun noch mit in den Mai nehme…

Damit kann ich wieder einen Klassiker von meiner Leseliste 2018 abhaken.

Außerdem sind im April auch noch einige Bücher neu bei mir eingezogen…

Neuzugänge

Neuzugänge im April

  • “Die Spiegelstadt” (Passage-Trilogie #3) von Justin Cronin 
    nachdem ich das eBook bereits letztes Jahr gelesen habe vervollständigt die Taschenbuchausgabe nun diese wunderbare Trilogie in meinem Regal!
  • “Was man von hier aus sehen kann” von Mariana Leky
    Dieser Roman wird von allen so hochgelobt, dass ich einfach nicht widerstehen konnte…
  • “Magpie Murders” von Anthony Horowitz
    Nein ich habe dieses Buch nicht nur wegen des schönen Covers gekauft, sondern auch, weil ich gelesen habe, dass es ein ganz tolles “Whodunnit” im Stil Agatha Christies sein soll. Ich bin gespannt!
  • “Alias Grace” von Margaret Atwood
    Nach The Handmaid’s Tale wusste ich einfach, dass es nicht lange dauern würde, bis ich ein weiteres Buch von Margaret Atwood lesen würde.

Gesehen

Serienposter (Quelle: imdb.com)

Nun ja, auch Serien und Filme sind diesen Monat etwas auf der Strecke geblieben. Immerhin haben wir die zweite Staffel von Eine Reihe betrüblicher Ereignisse zuende geschaut, die ich bereits in meinem letzten Monatsrückblick vorgestellt habe. Die zweite Staffel konnte mich genauso sehr wie die erste Staffel begeistern und endete zudem mit einem gemeinen Cliffhanger, sodass ich mich nun bereits auf die dritte Staffel freue.

Dann haben wir mit Babylon Berlin angefangen:

Die Serie spielt im Berlin der goldenen 20er Jahre. Zwischen zwei Weltkriegen geht es in Deutschland erstaunlich libertär und zwanglos zu. Kommissar Gereon Rath ist aus Köln nach Berlin gekommen, um dort in einem Erpressungsfall zu ermitteln. Gemeinsam mit seinem Berliner Kollegen Bruno und der Stenotypistin Charlotte Ritter bekommt er immer tiefere Einblicke hinter die Kulissen der Hauptstadt der jungen Republik Drogen, Mord, Prostitution und sogar weitreichende politische Verschwörungen sind dort keine Seltenheit…

Und sonst so

Kurzurlaub in Holland

Im April haben wir einen wunderschönen Kurzurlaub mit unserem Hund in Holland am Meer gemacht. Für Hundebesitzer ist es echt zu empfehlen in der Nebensaison dorthin zu fahren. Hunde dürfen an den meisten Stränden nämlich von Oktober bis April frei laufen! Außerdem hatten wir, obwohl das Wetter wunderschön war, oft den Strand fast für uns. Das war wirklich entspannend!

Das war er also, der April. Hoffen wir, dass der Mai ein bisschen mehr Lesezeit für mich bereithält. Ich bin da optimistisch, bei den ganzen Feiertagen und außerdem habe ich nach Pfingsten eine Woche Urlaub!!!

Meine Leseplanung für den Mai

Leseplanung Mai

  • Dunkelgrün fast Schwarz – Mareike Fallwickl
  • The Power – Naomi Alderman
  • Der Steppenwolf – Hermann Hesse (mein Klassiker für dien Mai)
  • Magpie Murders – Anthony Horowitz

und wenn ich ganz schnell bin, auch noch

  • Red Rising #2 Im Haus der Feinde – Pierce Brown

Und sonst so?

Am 05.05.2018 also in vier Tagen geht es zur Harry Potter Convention im Schloss Burg in Solingen! Ich freue mich schon so…ich gehe endlich nach Hogwarts!

Maya am Strand

 

Wie war euer April? Was habt ihr gelesen, gesehen, gehört? Und worauf freut ihr euch im Mai?

Ich freue mich auf eure Antworten!

Eure Ricy

 

 

 

 

 

(c) Buchcover: jeweiliger Verlag

Serienposter: imdb.com

Bilder: Ricarda Schneider

Loading Likes...